Passwortmanager Keepass: So generieren Sie Einmalpasswörter

Keepass kann Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung generieren – oder die eigene Passwort-Datenbank damit schützen. So wird Keepass zur Passwort-Zentrale.

Lesezeit: 18 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: TMvectorart/Shutterstock.com)

Von
  • Marvin Strathmann
Inhaltsverzeichnis

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) macht es für Angreifer sehr viel schwieriger, einen Account zu knacken. Selbst wenn ein Angreifer das Passwort für ein Konto erbeutet, kommt er nicht rein – ihm fehlt der zweite Faktor. Oft nutzen Dienste zeitbasierte Einmalkennwörter (Time-based One-time Passwords, TOTPs) dafür. Eine Authenticator-App auf dem Smartphone kann sie etwa generieren und der Nutzer muss sie zusammen mit seinem normalen Passwort eingeben, um auf seinen Account zugreifen zu können.

Mehr zu Passwörtern

Statt mit einer Smartphone-App kann man diese Einmalpasswörter auch mit dem Passwortmanager Keepass erzeugen. So sparen Sie sich eine App und nutzen das volle Potenzial des Open-Source-Passwort-Managers. Keepass wird damit zur umfangreichen Passwort-Zentrale.

Wir zeigen, wie Sie die Bordmittel von Keepass nutzen, um 2FA-Codes zu erzeugen und wie Plug-ins die Verwaltung vereinfachen. Schließlich drehen wir noch den Spieß um und beschreiben, wie man die Kennwort-Datenbank selbst mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung schützt und die Codes dafür im Google Authenticator anzeigt – so machen Sie Ihre Keepass-Datenbank noch sicherer.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+