Landschaftsfotografie am Polarkreis: Motive unter extremen Bedingungen gestalten

Verschneite Landschaften, extreme Temperaturen: Das Fotografieren im hohen Norden ist einmalig, stellt aber besondere Herausforderungen an Mensch und Material.

Lesezeit: 30 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Canon 5D Mark IV | 14 mm | ISO 50 | f/16 | 1/20 s Alle Bilder im Artikel stammen von Thomas Hintze und Andreas Hinzer!

(Bild: Thomas Hintze und Andreas Hinzer)

Von
  • Thomas Hintze
Inhaltsverzeichnis

Lappland – diese nahezu unendlich große und weite Region im hohen Norden Europas ist unglaublich fotogen und ein echtes fotografisches Abenteuer. Hier finden wir eine Natur, wie es sie sonst nirgendwo in Europa gibt. Am vielfältigsten ist der schwedische Teil Lapplands. Dort liegt das Unesco-Welterbe Laponia, mit seiner für Skandinavien einzigartigen Natur und Kultur. Hier gibt es Taiga und Tundra wie in Russland und Finnland und hohe Bergregionen wie in Norwegen. Im weltberühmten Sarek Nationalpark oder im nahezu unzugänglichen Nationalpark Vadvetjåkka sind die Berggipfel auch im Sommer noch schneebedeckt und bereits im Herbst kommt neuer Schnee hinzu.

Mehr zu Landschaftsfotografie

Das Erste was jedem Lapplandbesucher sofort auffällt: Die Weite, die Leere und die Stille. Lappland ist nicht unbedingt flach, insbesondere im nordschwedischen Teil steigt die Landschaft bis zum Kebnekaise auf über 2000 Höhenmeter an. Doch ein großer Teil ist vom Fjäll geprägt, einer weitgehend baumlose Landschaft. Eigentlich bedeutet Fjäll nur Gebirge. Doch durch die eiszeitliche Prägung zeichnet sich das Gebirge in Lappland, anders als beispielsweise in den Alpen, durch relativ geringe Höhenunterschiede und abgerundete Formen aus. Die Fjälls bilden meist weitläufige wellige und hügelige Hochflächen.

In den langen Wintern und kurzen Sommern überdauern im Fjäll nur noch niedrige Sträucher, wie Heidel-, Preisel- und Moltebeere. Bäume, auch Nadelbäume, schaffen es hier oben nicht mehr flächendeckend, nur vereinzelt oder in kleinen Gruppen sind sie noch anzutreffen. Deshalb erlaubt das Fjäll grandiose Aussichten in die scheinbar unendlichen Weiten der lappländischen Landschaften.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+