Linux-Anmeldung scheitert

Nach einiger Zeit problemloser Nutzung kann ich mich nicht mehr in Linux Mint anmelden. Muss ich neu installieren?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von
  • Keywan Tonekaboni

Ich habe motiviert durch einen c’t-Artikel erfolgreich Linux Mint installiert und einige Zeit auch problemlos verwendet. Jetzt kann ich mich plötzlich nicht mehr grafisch anmelden. Ich gebe das richtige Kennwort ein, der Anmeldebildschirm verschwindet kurz und kommt dann kommentarlos wieder. Das kann ich beliebig oft wiederholen. Auf einer Text-Konsole kann ich mich aber anmelden. Woran liegt das und kann ich das ohne Neuinstallation beheben?

Das könnte daran liegen, dass Ihr Datenträger vollgelaufen ist oder zumindest die Partition mit dem Home-Verzeichnis. Wechseln Sie mit beispielsweise Strg+Alt+F4 auf eine Text-Konsole und melden Sie sich dort an. Prüfen Sie mit df -h ~, ob noch genügend Speicherplatz verfügbar ist. Das lesen Sie an den Spalten „Verf.“ (Verfügbar) oder unter „Verw%“ (Verwendeter Speicherplatz in Prozent) ab. Als erste Hilfe löschen Sie den Inhalt des lokalen Cache mit rm -r ~/.cache/.

Die grafische Anmeldung scheitert, wenn die Partition mit dem Home-Verzeichnis vollgelaufen ist.

Überprüfen Sie den Befehl auf Tippfehler, denn rm löscht ohne Rückfrage. Schauen Sie nochmals mit df -h ~, ob nun einige Megabyte frei sind. Anschließend melden Sie sich mit exit ab und wechseln mit Strg+Alt+F1 wieder auf den grafischen Anmeldebildschirm. Melden Sie sich an. Untersuchen Sie dann mit dem Programm Festplattenbelegungsanalyse (baobab) ihr System nach weiteren Speicherfressern.

Sollte nicht der Speicherplatz das Problem sein, rufen Sie das Systemprotokoll mit journalctl -f auf und untersuchen die Ausgabe nach möglichen Fehlermeldungen. Geben Sie diese gegebenenfalls in eine Suchmaschine ein. Oft findet man so die Lösung des Problems.

(ktn)