Menü
c't Magazin

Linux und macOS parallel auf Macs installieren

Die Vorteile zweier Betriebssysteme auf dem Mac nutzen: Wir zeigen, wie Sie macOS und Linux nebeneinander installieren und so vom jeweils Besseren profitieren.

Von
Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge
Maskottchen

(Bild: dpa, Tobias Kleinschmidt)

Inhaltsverzeichnis

Die Erkenntnis schmerzt eingefleischte Linux-Enthusiasten: Anspruchsvolle Videobearbeitung mit Schnitt und Effekten ist einfach zu viel für das freie Betriebssystem. Der viel gelobte freie Video-Editor Open Shot scheitert schon daran, einfache Überblendungen ins finale Video einzubetten. Und selbst der professionelle Video-Editor DaVinci von Blackmagic Design ist unter Linux eine Zumutung – er beherrscht keines der gängigen Videoformate, die er unter Windows und macOS ganz selbstverständlich importiert.

Mac-Besitzer sind hier klar im Vorteil: Sie können Windows neben macOS zu installieren. Damit eröffnet sich ihnen ein großes Feld professioneller Videosoftware, aber auch zu Grafikwerkzeugen und CAD-Programmen wie Solid Works.

Die Parallelinstallation von Linux neben macOS erlaubt es aber auch macOS-Anwendern, die mit Apples Betriebssystem- und Cloud-Politik nicht einverstanden sind, für Alltägliches das freie Betriebssystem zu verwenden und macOS nur dann zu starten, wenn es seine Stärken ausspielen kann.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • mit der Kompetenz von heise online, c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie
  • einmal anmelden - alle Inhalte aller Fachredaktionen lesen - auf allen Geräten
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • jederzeit kündbar
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige