Make-Projekt: ESP32-Orgel mit Piano-Tastatur bauen

Die Piano-Tastatur von M5Stack provoziert geradezu den Bau eines Musikinstruments. Das geht mit dem Basis-Modul von M5Stack, aber auch mit anderen ESP32-Boards.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge
Von
  • Heinz Behling
Inhaltsverzeichnis

Die kleine Klaviatur hat 25 Tasten, aufgeteilt in 15 weiße und 10 schwarze (für die Halbtöne) wie bei einem Klavier. Die Anordnung entspricht zwei Oktaven mit C beginnend.

ESP32-Projekte

Etwas schmaler als bei einem normalen Tasteninstrument sind die Tasten (genauer gesagt sind es Touch-Sensoren). Schlanke Finger sind daher von Vorteil.

Insgesamt 25 Tasten sitzen an zwei Controller-ICs, die per I2C-Bus mit ESP32- oder anderen Mikrocontrollerboards kommunizieren (Adressen: 0x6A und 0x7A). Zusätzlich sitzen auf dem Board noch 29 RGB-LEDs (Typ WS2812), die frei adressierbar einzeln angesteuert werden können. Das Modul benötigt 3,3 V (für die Tasten) und 5 V (für die LEDs) Versorgungsspannung. Leiterbahnen und Elektronik-Bauteile auf der Ober- und Unterseite liegen unter Plexiglas geschützt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+