Mehr als ein Fotoalbum: Individuelle Scrapbooks gestalten

Do-it-yourself-Trend "Scrapbook": In den individuell gestalteten Alben bekommen Fotos eine noch persönlichere Note. Entscheidend ist ein spannender Materialmix.

Lesezeit: 12 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Jana Kühle
Inhaltsverzeichnis

Wir sind längst angekommen im 21. Jahrhundert. Basteln heißt schon lange Do-it-yourself und das gute alte selbstgeklebte Fotoalbum erlebt als Scrapbook seine Renaissance. Ob Reisetagebuch, Hochzeitsalbum oder der selbst gestaltete Familienkalender in Buchform – Scrapbooking ist ein beliebtes Hobby, dessen Ursprünge bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen.

Der Unterschied zum herkömmlichen Fotoalbum: Ein Scrapbook erzählt in der Regel eine Geschichte; zum Einsatz kommen dabei Fotos, Illustrationen und Texte, Liebesbriefe und Postkarten, Eintrittskarten und andere Fundstücke, die sich zwischen zwei Buchdeckel kleben lassen. "Scrap" kommt aus dem Englischen und bedeutet Abfall. Ein Wort, dem sich durchaus eine positive Bedeutung beimessen lässt: Was fällt ab im Alltag? Ein paar Tannennadeln, die man beim Waldspaziergang aufliest? Eine besonders hübsche Eintrittskarte des letzten Museumsbesuches? Die Postkarte, die Freunde zum Geburtstag schicken?

"Scrap" bedeutet aber auch Stück oder Schnipsel. So wird ein Scrapbook in der Regel mit Fotos und Textausschnitten bestückt, mit Aufklebern und getrockneten Blumen, mit eigenen Zeichnungen oder handverlesenem Papier. Gäbe es nicht die bekannte Panini-Album-Kultur, so ließe sich Scrapbook wohl am ehesten mit Sammelalbum übersetzen. Und sammeln mögen wir Menschen bekanntlich schon seit Urzeiten. So ist während der Langeweile des Lockdowns in diversen Haushalten so manch hübsches Sammelsurium entstanden. Besonders in Zeiten, in denen man die eigenen vier Wände nur selten verlässt, kann Scrapbooking eine zutiefst befriedigende analoge Beschäftigung von Geist und Händen sein. Wie puzzeln, nur anders: mit einem persönlichen Ergebnis, das sich jahrelang – bestenfalls sogar ein ganzes Leben lang – sehen und zeigen lassen kann.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+