Migrations-Leitfaden: Von Oracle zur günstigen Alternative EnterpriseDB wechseln

Wer sich Oracle nicht länger leisten kann oder möchte, findet mit dem EnterpriseDB PostgreSQL Advanced Server (EPAS) eine kompatible Alternative.

Lesezeit: 19 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von
  • Martin Gerhard Loschwitz
Inhaltsverzeichnis

Oracle, früher unangefochtener Branchenprimus, ist zwar immer noch teuer, aber nicht mehr unersetzlich. Das hat mehrere Gründe. Zunächst gilt Oracle heute anderen Datenbanken nicht mehr als haushoch überlegen. MariaDB und diverse andere MySQL-Abkömmlinge stehen längst im Ruf, für die meisten Anwendungen ebenso gut zu funktionieren wie das Vorbild. Hinzu kommt, dass sich Oracles Preispolitik in den vergangenen Jahrzehnten kaum geändert hat. Noch immer gilt: Wer das Original will, greift dafür tief in die Tasche. Volumenlizenzen für Großkonzerne bringen pro Lizenz zwar etwas Entlastung, sind dafür aber insgesamt so teuer, dass kleine Firmen sie sich kaum leisten können.

Mehr zu Datenbanken

In immer mehr Unternehmen macht sich deshalb in Sachen Datenbank Wechselstimmung breit. Was in der Excel-Kalkulation des CFOs leicht aussehen mag, hat im Alltag des zuständigen Systemverwalters allerdings Potenzial für ein ausgewachsenes Horrorszenario. Denn eine Datenbank durch eine andere zu ersetzen – im besten Fall auch noch im laufenden Betrieb –, ist alles andere als eine einfache Übung. Es erfordert viel Vorbereitung, um die Gefahr von Fehlschlägen bestmöglich zu reduzieren. Dieser Artikel spielt die Migration von Oracle hin zu EnterpriseDB, einer kommerziellen PostgreSQL-Distribution, am konkreten Beispiel durch. Dabei geht es um die passenden Tools für die Aufgabe, die notwendigen Vorbereitungsschritte und auch um die Sicherheitsnetze, die den Admin auffangen, falls beim Migrieren etwas schiefgeht. Zuvor ist eine kurze Einführung in EnterpriseDB hilfreich.

Im Kern besteht EnterpriseDB (EDB) aus einer paketierten Version von PostgreSQL. Der gleichnamige Hersteller praktiziert das "Give Back"-Prinzip der FL/OSS-Community – das sei lobend erwähnt – konsequent und ist seit Jahren an der Upstream-Entwicklung von PostgreSQL beteiligt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+