Menü

Mit Make Family ein ferngesteuertes Luftkissenboot basteln

Baue aus Pappe und Mülltüten einen richtig schnellen Flitzer nach, der über Wasser und Land schwebt! Fordere deine Freunde in einem Wettrennen heraus.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Inhaltsverzeichnis

Alles fing damit an, dass ich einen DIY-Quadrocopter zum Absturz brachte und die Teile für ein neues Bastelprojekt verwenden wollte. Da ich an dem Wochenende leicht angeschlagen war, hatte ich freie Zeit … und den alten Traum, ein Luftkissenboot zu bauen … als Maker wisst ihr, wie so etwas endet!

Also nahm ich Pappe, Mülltüten und ein paar elektronische Bauteile und baute direkt ein funktionierendes Modell. Seitdem verfeinere ich das Design, probiere verschiedene Dinge aus und habe viel Spaß dabei, Luftkissenboote bis zu einem Meter Breite zu bauen. Außerdem wurde ich von den fantastischen norwegischen Makern von Makeadrone unterstützt, die sofort anfingen, auf der Basis meiner ersten Entwürfe Workshops durchzuführen und meiner Firma Strawbees bei Verbesserungen halfen. Als wir mit den Booten zufrieden waren, brachten wir einen Bausatz auf den Markt. Die Boote kann man aber auch ohne 3D-Drucker und ohne Bausatz bauen.

Kurzinfo

  • Aufbau und Funktion Luftkissenboot
  • Design testen und anpassen

Checkliste

  • Zeitaufwand: 1 bis 3 Stunden
  • Kosten: 75 bis 120 Euro
  • Entwerfen: Schablonen testen und optimieren
  • 3D-Druck (optional): Ausdruck der Gehäuse und Halterungen

Material

  • Wellpappe
  • feste Plastiktüte etwa Mülltüte aus dickem Plastik, am besten durchsichtig
  • Mikro-Servo 9g
  • ESC (Drehzahlregler) 10A
  • bürstenloser Motor 1000 bis 2000kV
  • 3-Blatt-Propeller 5 × 4,5 Zoll oder 12 × 12cm
  • RC-Sender und Empfänger mindestens 2 Kanal
  • starkes doppelseitiges Klebeband
  • 2 Softball-Tennisschläger
  • Strawbees Steckverbinder (Bezugsquelle)
  • 3 Strohhalme am besten alte Strohhalme wiederverwenden
  • Gummibänder o. Kabelbinder
  • Klebefilm
  • Motorenteile aus Pappe oder 1–2mm starkem Plastik

Werkzeug

  • Schablonen für die Pappteile (siehe Link)
  • Bleistift
  • Cutter oder Teppichmesser
  • Schere
  • Kreuzschlitz-Schraubendreher
  • Metall-Lineal
  • Säge
  • Heißklebepistole oder Kunstharz, für das Papp-Motorgehäuse
mehr anzeigen

Der Propeller drückt Luft durch das Loch in der Bodenplatte. Zwischen Bodenplatte und Schürze sammelt sich die Luft, weil sie nur durch vier Löcher in der Schürze entweichen kann. Mit dem sich dabei aufbauenden Luftdruck bildet sich in und unter der Schürze das Luftkissen.

Die grundlegende Idee unserer Papp-Luftkissenboots-Konstruktion ist es, eine einfache Ausgangsbasis für Experimente zu haben. Wir verwenden ein Motorsystem, das einfach montiert und demontiert werden kann, und preisgünstige Materialien, sodass du ganz einfach kleine, schnelle Veränderungen an der Bodenplatte, der Schürze und dem Ruder vornehmen kannst. Es macht viel Spaß und wird dir hoffentlich dabei helfen, ein paar großartige Produktentwicklungs-Kenntnisse zu erwerben. Und diese Boote sind schnell! Sie schweben mit über 40km/h über Land und Wasser. Entwerfe eigene spektakuläre Designs und fahre Wettrennen mit deinen Freunden.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+