Mitgliederversammlungen virtuell mit OpenSlides durchführen

Statt im Vereinsheim trifft man sich mittlerweile per Video­konferenz. Bei Tagesordnung, Anträgen und Wahlen hilft die Versammlungssoftware OpenSlides.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Thorsten Hübner)

Von
Inhaltsverzeichnis

Mitgliederversammlungen von Vereinen und Verbänden, aber auch Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften und Parteitage bestehen aus den immer gleichen Bausteinen: Es gibt Tagesordnungen, Berichte, Anträge und Wahlen. Damit alle Teilnehmer bei solchen Veranstaltungen den Überblick behalten, dem Ablauf folgen und ihn selbst mitgestalten können, hat ein Team deutscher Entwickler 2011 das Open-Source-Projekt OpenSlides ins Leben gerufen. Die Webanwendung war zunächst für klassische Versammlungen vor Ort gedacht – so kann man etwa mehrere Beamer mit Tagesordnung und Rednerliste über den Browser fernsteuern. Zum Einsatz kam die Software seitdem schon in großen Hallen bei Zusammenkünften von Unternehmen, Parteien und Gewerkschaften – die Liste der Referenzen wird immer länger.

Im Jahr 2020 kommt ein weiterer Einsatzbereich hinzu: Wer eine Versammlung über ein Videokonferenzsystem seiner Wahl durchführen muss, kann den Teilnehmern mit OpenSlides vor, während und nach der Versammlung die benötigten Unterlagen bereitstellen. Anträge müssen nicht mehr per Rundmail eingereicht werden, sondern haben einen Platz in der Oberfläche. OpenSlides ist kein weiteres Videokonferenztool, sondern eine eigenständige Anwendung, lässt sich aber gut in eine Versammlung per Videokonferenz integrieren, indem ein Teilnehmer einen Bildschirm mit der Projektor-Ansicht freigibt.

Für große Organisationen und Unternehmen bieten die Entwickler Hosting- und Supportpakete an, sowohl für Vor-Ort-, als auch für virtuelle Versammlungen. Wenn Sie das System nicht selbst administrieren wollen oder können, bekommen Sie eine fertige Instanz zur Miete und unterstützen mit dem Geld die Entwicklung.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+