Menü
c't Magazin

Netzwerke testen mit dem Raspberry Pi

Ihr Netzwerk macht Probleme? Mit einem Raspberry Pi und unserem c’t-Net-Tester analysieren Sie, wo es hakt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Wenn die Internet-Verbindung plötzlich streikt, kann das viele Gründe haben: Vielleicht spinnt das Smartphone oder das LAN-Kabel ist defekt – oder es liegt an der Netzwerk-Konfiguration? Die Diagnose von Netzproblemen ist aufwendig, ein zweites Gerät zum Testen ist sinnvoll, um ihnen auf die Schliche zu kommen.

Mit einem Raspberry Pi kann man sowohl LAN als auch WLAN untersuchen. Unser c’t-Net-Tester für den Raspi setzt auf einfache Touch-Bedienung und hilft bei der Analyse des grundlegenden Netzwerkzustands. Er ist so kompakt, dass man ihn immer dabei haben und auch schnell bei Freunden und Familie überprüfen kann, wo es hakt.

Raspi ohne Löten: Reine Softwareprojekte für den Raspberry Pi

Ein 35-Euro-Raspberry-Pi kann nicht in allen Belangen mit einem mehrere Hundert Euro teuren Profi-Netzwerktester mithalten. Aber die Auflistung von IP-Adressen, WLAN-Suche und Überprüfung der Internetverbindung reicht zur Behebung von haushaltsüblichen Störungen aus. Außerhalb seiner Macht stehen Verkabelungs- und Hardware-Probleme. Dafür benötigt man eine spezialisierte Ausrüstung. Wer mehr braucht als wir bisher im c't-Net-Tester implementiert haben, kann unsere Open-Source-Software einfach erweitern.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+