Neugeborenen-Fotografie: So gelingt der Reportage-Stil für Familienfotos

Perfekte Babyporträts haben ausgedient. Im Mittelpunkt stehen nun ehrliche Aufnahmen. Mit einer Reportage oder Homestory gelingen diese besonders gut.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

Nikon D810 | 35 mm | ISO 500 | f/3.5 | 1/100 s | EV -0,33

(Bild: Judy Hohmann)

Von
  • Judy Hohmann
Inhaltsverzeichnis

Wo sind eigentlich die niedlichen Babys geblieben, die in Blumentöpfen und Blütenknospen wie illustrierte Fabelwesen wirken, uns knopfäugig von Wandkalendern anschauen oder die tellergroßen Handflächen, in denen unbekleidete Neugeborene sicher und geborgen liegen?

In den Neunzigern verbreitete sich von Australien aus das Phänomen "Baby als Kunstobjekt". Mit Anne Geddes und ihrer Art, Babys wie Dekoration zu fotografieren, schwappte der Trend nach Europa.

Im Auge des Babyfotografen wird jede Deko zum Fotoaccessoire, solange die Farben abgestimmt sind.
Nikon D800 | 50 mm | ISO 320 | f/2.2 | 1/80 s | EV -0,67

(Bild: Judy Hohmann)

Von nun an galt es als ein Muss, in ein babygerecht ausgestattetes Studio mit knapp 30 Grad Raumtemperatur zu fahren oder sein Neugeborenes gleich von einem der diversen Krankenhausfotografen drapieren zu lassen. Der Säugling sollte schlafen und auf den Fotos so perfekt wie möglich aussehen – Finger und Füße in Position und idealerweise lächelnd. Sichtbare Windeln oder Schnuller waren tabu. Mittlerweile kehrt sich der Trend um. Heute suchen die Menschen nach mehr Schlichtheit und Authentizität.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+