OpenSprinkler: Garten bewässern mit dem Raspi

Mit der quelloffenen Hard- und Software von OpenSprinkler bekommen Raspi-Bastler und professionelle Garten-Bewässerungsplaner ein Fundament für ihre Projekte.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge
Von
Inhaltsverzeichnis

Für manche ist Gartenarbeit Erholung, für andere einfach nur anstrengend. Wie Sie Ihren Garten smarter machen und worauf Sie bei Mährobotern, Vernetzung und automatischer Bewässerung achten sollten, erklären wir in unserer Artikelserie zum Thema Smart Garden.

Wer die Bewässerung des eigenen Gartens lieber einem Computer anvertrauen möchte, als selbst mit der Gießkanne durch den Garten zu ziehen und im Hochsommer seine Pflanzen vor dem Vertrocknen zu bewahren, kann sich eine Lösung mit handelsüblichen Bauteilen aus dem Elektronikbedarf zusammenbauen und auch eine Firmware selbst schreiben.

Mehr zum Thema Smart Garden

Für die einen ist Gartenarbeit Erholung, für die anderen einfach nur anstrengend. Wir erklären, wie Sie Ihren Garten smarter machen und worauf Sie bei Mährobotern, Vernetzung und automatischer Bewässerung achten sollten.

Wer stattdessen lieber auf die Erfahrungen und die Entwicklungsarbeit einer größeren Community zurückgreifen möchte, ohne auf die Vorzüge einer cloud-freien Eigenbau-Lösung zu verzichten, findet mit dem Projekt OpenSprinkler eine interessante Grundlage. Sowohl Hard- als auch Software sind quelloffen. Schaltpläne und Programmcode wird auf GitHub bereitgestellt. Die Platinen muss man aber nicht selbst aus den Schaltplänen ätzen und bestücken. OpenSprinkler vertreibt auf seiner US-Website fertige Boards und Zubehör – deutsche Kunden müssen die Ware nicht selbst aus den USA importieren. Unter opensprinklershop.de finden sie einen deutschen Wiederverkäufer, der auch aus Deutschland verschickt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+