Menü
c't Magazin

OpenWrt als Router für mehrere Netzwerkzonen einrichten

Büro-PCs, Smart-TV, IoT-Geräte und Gäste sollte man sicherheitshalber in separaten Netzwerkzonen betreiben. So klappts mit dem Router-Betriebssystem OpenWrt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
OpenWrt als Router für mehrere Netzwerkzonen einrichten

Inhaltsverzeichnis

Kombiniert man einen Mini-PC mit OpenWRT, lässt sich ein wesentlich flexiblerer Router als etwa eine Fritzbox bauen. OpenWrt als Router-Betriebssystem kann viel mehr Netzwerkzonen errichten als nur die zwei – internes und Gastnetz – des FritzOS. Wir haben die Kernfunktionen der Fritzbox (Dual-Stack-Internetzugang, WLAN, Telefonie) dafür in einzelne, teils optionale Komponenten aufgelöst. Unser Vorschlag ist nicht so einfach einzurichten wie eine Fritzbox, aber Netzwerk-Grundkenntnisse genügen für die Konfiguration.

Dabei gehen wir davon aus, dass Sie nach unserer Anleitung OpenWrt 18.06.2 bereits auf einem Mini-PC installiert haben. Das Einrichten geschieht auf einem PC mit Browser im LAN des Routers (bei der ZBox mit OpenWrt die linke RJ45-Buchse), das im Weiteren das interne Netz bleiben wird.

Der Kompakt-PC hat gegenüber billigeren, OpenWrt-fähigen Breitband-Routern einen großen Vorteil: Man muss zum Erzeugen eigener VLANs als Netzwerkzonen nicht die dort üblichen Switch-Chips austricksen. Denn bei vielen Routern teilt der Switch den einzelnen Ethernet-Port der Router-CPU bereits intern per VLAN-Tagging in WAN und LAN auf, was das Errichten weiterer Zonen unübersichtlicher macht als beim Mini-PC.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+