Photoshop-Workshop: Perspektivisch Verformen

Dank der Perspektivischen Verformung können Sie nachträglich einen anderen Kamerastandpunkt simulieren. Spannend ist das für Architektur- und Produktfotografie.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

Photoshop-Workshop: Perspektivisch Verformen

(Bild: Maike Jarsetz)

Von
  • Maike Jarsetz
Inhaltsverzeichnis

Perspektivische Transformationen sind auf unterschiedliche Art und Weise möglich. Neben der Option unter Bearbeiten > Frei-Transformieren > perspektivisch gibt es noch folgende Alternativen:

  • Der Filter Objektivkorrektur
  • Das Hilfslinien-Werkzeug der Upright-Funktion im Camera-Raw-Filter
  • Der Filter Adaptive Weitwinkelkorrektur
  • Die Funktion Perspektivisch Verformen

Die Objektivkorrektur und die Transformieren-Werkzeuge wurden beide entwickelt, um typische Perspektivfehler wie Verzerrungen oder stürzende Linien auszugleichen. Während das bei der Objektivkorrektur entweder über eine Automatik oder über Schieberegler durchgeführt wird, bieten die Transformieren-Werkzeuge in Camera Raw auch Funktionen, mit denen Sie Bildlinien in die Vertikale oder Horizontale zwingen und so ganz einfach die Perspektive ändern.

Während in den Transformationssteuerungen des Camera Raw-Filters nur vier Linien für die perspektivische Korrektur zur Verfügung stehen, bietet der Filter Adaptive Weitwinkelkorrektur eine unbegrenzte Anzahl.

(Bild: Maike Jarsetz)

Photoshop-Workshops

Der Filter Adaptive Weitwinkelkorrektur arbeitet nach dem gleichen Prinzip. Die Zahl der Bezugslinien ist hier allerdings unbegrenzt. Mit einem zusätzlichen Polygon-Werkzeug können Sie Flächen im Bild erfassen und diese in ein sauberes Rechteck zwingen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+