Photoshop-Workshop: Vorlagen mit Smartobjekten erstellen

Smartobjekte sind ein Muss für Transformationen in Photoshop. Mit ihnen kann man transformierte Bildteile bequem durch alternative Motive ersetzen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Maike Jarsetz
Inhaltsverzeichnis

Komplexe Aufgaben der Bildbearbeitung kann man gut mithilfe von Smartobjekten angehen. Dann lassen sie sich auch im Team gut weiter bearbeiten und der Workflow vereinfachen. Bildbereiche, die mithilfe eines Smartobjektes exakt über Transformationen und Verformungen in einer Komposition eingepasst wurden, können leicht ausgetauscht werden.

Photoshop-Workshops

Das gelingt über den Befehl Inhalt ersetzen, den Sie in Photoshop über einen Rechtsklick oder aus den Ebenenoptionen aufrufen können. Dabei werden die Parameter aller Transformationen übernommen. Besitzt das Austauschbild identische Pixelabmessungen in Breite und Höhe, muss man nach dem Austausch nichts weiter unternehmen. Wie dies genau funktioniert, lesen Sie im Workshop "Smarte Vorlagengestaltung" auf der nächsten Seite

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+