Pillow für Einsteiger: So bearbeiten Sie Bilder mit Python

Es muss nicht immer Photoshop sein: Mit der Bibliothek Pillow bearbeiten Sie Bilder mit einem Skript. So lassen sich auch mehrere Bilder auf einmal verändern.

Lesezeit: 16 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Marvin Strathmann
Inhaltsverzeichnis

Rotieren, Schärfen, Text hinzufügen: Mit der Bibliothek Pillow können Sie Bilder umfangreich mit einem Python-Skript bearbeiten. Dabei sind die Befehle recht simpel und einfach zu erlernen.

Pillow ermöglicht Ihnen, grundlegende Funktionen der Bildbearbeitung in ein eigenes Programm zu implementieren. Darin können Nutzer, eigene Thumbnails erstellen, Bilder beschneiden oder die Schärfe anpassen. Auch in selbstgenutzten Skripten kann Pillow gute Dienste leisten. Das gilt insbesondere dann, wenn man dieselben Bildoperationen mehrmals durchführen möchte, etwa dutzende Bilder auf die gleiche Größe bringen oder alle Bilder mit einem Wasserzeichen versehen.

In diesem Artikel zeigen wir die Grundlagen von Pillow. Etwa wie der Programmierer Bilder öffnet, speichert und in ein anderes Format konvertiert sowie grundlegende Bildinformationen ausliest. Dann erklären wir, wie man etwa den Bildmodus in Graustufen ändert, ein Bild verkleinert oder einen Teil herausschneidet. Schließlich zeigen wir noch, wie Pillow verschiedene Filter anwendet und ein Bild schärfer und unschärfer macht. Zu guter Letzt stellen wir die Mal-Funktion vor, mit der Pillow einfache geometrische Figuren auf einem Bild malt.