Praxistipps: Mehr rausholen aus Apples Notizen-App

Apples mächtiges Notiz-Tool lässt sich von überall mit Inhalten füllen und nimmt neben Text auch Links, Bilder und Anhänge auf. Mac & i bringt wertvolle Tricks.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Wolfgang Reszel
Inhaltsverzeichnis

Apples Notizen-App für iOS und macOS sieht simpel aus, enthält aber diverse tiefgehende Funktionen, die weit über das Aufnehmen kurzer Textschnipsel hinausgehen. Wir haben im folgenden Text zehn Praxistipps für Sie zusammengetragen, die zeigen, wie man noch mehr aus dem Werkzeug herausholt.

Wollen Sie vermeiden, dass wichtige Notizen Ihr iOS-Gerät oder Ihren Mac über die iCloud verlassen, aktivieren Sie die lokalen Notizen. Öffnen Sie dazu die Einstellungen von Notizen (bei iOS über die App "Einstellungen") und aktivieren Sie die Option "'Auf meinem iPhone'-Account" beziehungsweise "Account 'Auf meinem Mac' aktivieren'".

Wer sensible Informationen nicht in der iCloud speichern möchte, kann die App so konfigurieren, dass Notizen nur auf dem Gerät bleiben.

Dadurch erhalten Sie in der Ordnerliste eine entsprechende benannte Kategorie, zu der Sie eigene Ordner hinzufügen können. Vorsicht: Dort abgelegte Notizen verlassen bei einem Backup dann letztlich doch das Gerät. Um auch das zu vermeiden, nutzen Sie unter iOS nicht das iCloud-Backup, sondern eine lokale Datensicherung via iTunes oder eine alternative App wie iMazing.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+