Rechner für Doppelkopf programmieren: Google Tabellen mit Skripten erweitern

Wo Standardfunktionen der Google Tabellenkalkulation nicht ausreichen, pimpen Skripte der Programmierumgebung Apps Script die Tabellen auf. Ein Beispiel.

Lesezeit: 14 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
, Thomas Kuhlenbeck

(Bild: Thomas Kuhlenbeck)

Von
  • Jo Bager
Inhaltsverzeichnis

Die Punktestände beim Doppelkopf aufzuschreiben, kann ziemlich lästig und fehleranfällig sein. Dessen besondere Arithmetik bewirkt, dass in einem Spiel vierstellige oder noch größere Gewinne oder Verluste anfallen können. Wer das zu später Stunde von Hand aufschreibt, verrechnet sich schon mal.

Ein digitaler Helfer soll also her, einer, der einem die lästige Rechenarbeit abnimmt und den man auch auf dem Handy bequem nutzen kann. Da drängt sich Google Tabellen regelrecht auf: Der Dienst ist kostenlos und bei vielen Android-Geräten ist die App vorinstalliert.

Mehr zu Programmierung

Um ein Tabellenblatt zu entwerfen, empfiehlt es sich allerdings, im Desktop-Browser zu arbeiten: Formeln oder Skripte von Hand mit dem Mobilgerät einzutippen, macht einfach keinen Spaß. Alle Elemente unseres Doppelkopfabrechners haben wir online bereitgestellt.