Recht: Das dürfen Facebook, Instagram und WhatsApp mit Ihren Fotos machen

Ein Foto ist schnell gepostet oder versendet. Aber welche Rechte haben Facebook, Instagram und WhatsApp an dem Bild, sobald es im Netz ist?

Lesezeit: 23 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 146 Beiträge

(Bild: nitpicker/Shutterstock.com)

Von
  • Wolfgang Rau
Inhaltsverzeichnis

Facebook und Instagram ähneln einem digitalen Wohnzimmer. Man unterhält sich, diskutiert, zeigt seine Bilder und vergisst schnell dabei, dass beide Plattformen eigentlich öffentliche Räume sind. Doch was bedeutet das – insbesondere in Bezug auf Ihre veröffentlichten Fotos? Haben Sie dafür die Nutzungsbedingungen durchgelesen und kennen Sie Ihre Rechte?

In diesem Artikel beleuchten wir die Nutzungsbedingungen des Marktführers Facebook und seiner Töchter Instagram und WhatsApp. Alle drei haben in den vergangenen Jahren einige Passagen in ihren Nutzungsbedingungen geändert. Grund dafür ist unter anderem der massive Druck der Politik – etwa im Hinblick auf die DSGVO.

Mehr zu Recht, Verbraucher- und Datenschutz
Bearbeitete Auszüge aus Büchern

Wer aber glaubt, Facebook habe seine Politik grundsätzlich geändert, der dürfte sich irren. Facebook und Co. haben ihre Nutzungsbedingungen letztlich nur so weit geändert wie unbedingt nötig und unter möglichst weitestgehender Aufrechterhaltung des Grundtenors der Bedingungen.