Richtig blitzen in der Food-Fotografie: Milchschirmchen einfrieren

Vertrautes neu inszenieren: Die Food-Fotografie ist ein weites Experimentierfeld. Selbst mit Milch entstehen echte Kunstwerke.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Vollformat | 100 mm | ISO 100 | f/11 | 1 s | Stativ

Von
  • Kyra und Christian Sänger
Inhaltsverzeichnis

Gewöhnliche Motive attraktiv in Szene zu setzen, fordert jeden Fotografen heraus. Es gibt zahlreiche Stilmittel und technische Finessen, die dabei unterstützen. So wirken Bilder, in denen sich etwas scheinbar bewegt, dynamisch. In der Foodfotografie spielt man daher gern mit Flüssigkeiten aller Art, um den Aufnahmen von Gläsern, Getränken & Co. einen Hauch Action zu verleihen. Wein schwappt in einem hübschen Wirbel ins Glas oder eine Olive landet von attraktiven Spritzern umgeben in einer Martinischale.

Besonders filigran wird das Ganze, wenn einzelne Tropfen die Szene aufpeppen sollen. Die kleinen und äußerst dynamischen Gebilde können von der Seite betrachtet als aufspringende Einzeltropfen oder in Form von Schirmchen fotografiert werden. Letztere sehen auch von oben sehr gut aus. Greifen Sie sich also einfach mal eine Espresso- oder Mokkatasse und gestalten Sie ein sahnig weißes Milchschirmchen im dunklen Heißgetränk. Das ist natürlich mit Tee genauso möglich, Sie haben die freie Wahl.

Dieses Projekt besitzt einen gehobenen Schwierigkeitsgrad. Aber mit den richtigen Zutaten und etwas Detailwissen, um die Knackpunkte solcher Aufnahmen, werden Sie die Tropfenfotografie sicher schnell in Ihr Foto-Repertoire integrieren.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+