Schaltplanrechner für LEDs

Vorwiderstände, insbesondere für gemischte LED-Bestückungen, machen vielen Probleme. Lassen Sie sich doch die Widerstände und den Schaltplan online berechnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge

Schaltplanrechner für gemischte LED-Schaltungen

Von
  • Heinz Behling

Welche und wieviele Vorwiderstände braucht man, um sieben rote, drei grüne und fünf blaue LEDs an einem 12V-Netzteil zu betreiben? Wenn dann die Leuchtdioden auch noch für unterschiedliche Ströme ausgelegt sind, wird es noch komplizierter.

Lassen Sie in solchen Fällen nicht Ihr Hirn (oder wegen zu kleiner Widerstände die LEDs) rauchen, sondern greifen Sie zum kostenlosen Schaltplanrechner von Emanuel Becher. Dieses Online-Tool führt Sie Schritt für Schritt zum Erfolg.

Zunächst geben Sie die Art der Sromversorgung und deren Daten (max. Spannung und Strom) ein.

Das Tool stellt verschiedene Stromquellen zur Verfügung.

Danach wählen Sie, welche und wie viele LEDs sie benutzen möchten.

Sie können beliebige LED-Kombinationen eingeben.

Anschließend berechnet es, wie die LEDs zusammengeschaltet werden können. Das Resultat ist dann ein Schaltplan, in dem die LEDs in einer Kombination aus Reihen und Serienschaltung kombiniert sind.

Der fertige Schaltplan

Er enthält außerdem die Werte der Vorwiderstände. Der Plan lässt sich downloaden und enthält auch einen Lötplan.

So müssen Sie LEDs und Widerstände verbinden.

Einfacher geht es wohl kaum.

(hgb)