Menü
c't Magazin

Sicherheits-Checkliste für NAS

Ein Netzwerkspeicher als private Cloud ist im Handumdrehen installiert, aber genauso schnell korrumpiert. So sichern Sie Ihr NAS.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der Einrichtungsassistent macht Ihnen die Inbetriebnahme eines neuen Netzwerkspeichers (NAS) leicht. Aber er befreit Sie nicht von der Verantwortung, sichere Passwörter für die Konfiguration, gemeinsame Freigaben und Nutzer zu vergeben. Belassen Sie es keinesfalls bei voreingestellten Passwörtern, setzen Sie eigene, hinreichend sichere.

Achten Sie darauf, dass automatische Updates aktiviert bleiben, und zwar sowohl für die NAS-Firmware als auch für nachinstallierte Erweiterungen.

Beherrscht Ihr NAS das nicht, müssen Sie alle paar Monate mal nach dem Rechten sehen und eventuelle Updates manuell einspielen. Falls der Hersteller Ihres Geräts einen E-Mail-Infodienst dazu anbietet, abonnieren Sie ihn.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+