Menü
c't Magazin

Smart Home: Präsenzerkennung per Bluetooth und Node-Red

Das Licht geht an, sobald Sie das Haus betreten: Per Bluetooth und Node-Red erstellen sie eine alternative Präsenzerkennung.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Smart Home: Präsenzerkennung per Bluetooth und Node-Red

(Bild: metamorworks / shutterstock.com)

Viele Smart-Home-Anbieter nutzen in ihren Systemen eine Präsenzerkennung. Alle diese Systeme senden die Position des Handys in regelmäßigen Abständen in die Cloud des Anbieters. Das kostet nicht nur Akkuladung, man muss dem Anbieter auch anvertrauen, dass er die Daten sicher unterbringt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der IoT-Umgebung Node-Red eine Bluetooth-Präsenzerkennung konfigurieren.

Mehr zu Smart Homes

Damit die Bluetooth-Suche in Node-Red funktioniert, benötigt es einen Linux-Heimserver mit Low-Energy-fähigem Bluetooth-Chipsatz (BLE). Ein Raspberry Pi ab Modell 3 hat diesen integriert. Ein Bluetooth-Gerät, das Sie ständig mitführen, benötigen Sie ebenso. Dies könnte beispielsweise ein Fitnesstracker sein. Alternativ können Sie auch dedizierte Beacons einsetzen.

Wenn Sie sich noch nicht mit Node-Red auskennen, finden Sie auf unserer Übersichtsseite eine grundlegende Erklärung sowie weitere Informationen zur Hausautomation ohne Cloud.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+