So geht's: Mac, iPhone und iPad richtig absichern

Mac & i zeigt Schritt für Schritt in 30 Tipps, wie Sie Ihre Apple-Geräte absichern – mit geringem Aufwand und ohne Zusatzkosten.

Lesezeit: 19 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Von
  • Wolfgang Reszel
  • Thomas Kaltschmidt
Inhaltsverzeichnis

Kaum eine Woche vergeht, an dem nicht neue Sicherheitslücken unter macOS oder iOS bekannt werden. Die gute Nachricht: Man kann als Anwender einiges tun, um seine Geräte und Systeme stark abzusichern – mit überschaubarem Aufwand. In 30 Tipps zeigen wir Schritt für Schritt, was dabei jeweils zu tun und zu beachten ist.

Die wichtigste Maßnahme, um Mac, iPhone oder iPad möglichst gut abzusichern, ist die zeitnahe Installation von Betriebssystem-Updates. Die bringen nicht nur neue Funktionen, sondern schließen in aller Regel auch Sicherheitslücken.

Ob Ihr Mac auf dem neuesten Stand ist, erfahren Sie am einfachsten über die Systemeinstellung "Softwareupdate". Sie checkt, ob ein Update zur Verfügung steht, das Sie dann mit einem Klick laden und installieren können.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+