Spar-Schaltung für Warmwasser-Sparpumpe selbst bauen

Die Pumpe für den Warmwasser-Zirkulationskreislauf spart zwar Wasser, verbraucht aber unnötig Energie. Unsere Spar-Schaltung reduziert die Verschwendung.

Lesezeit: 6 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 92 Beiträge
,
Von
  • Uwe Rohne
Inhaltsverzeichnis

Ist es ihnen auch schon so ergangen: Sie wachen als erster ihrer Familie im Hochsommer auf und hören im Keller die Heizung laufen. Wie kann das sein? Sie sind der Erste und somit hat auch noch niemand geduscht oder warmes Wasser gezapft.

Verantwortlich für das notwendige Aufheizen Ihres Kessels sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die Wärmeverluste Ihrer Zirkulationsleitung. 

Mehr zu Energie- und Stromversorgung:

Ohne eine Zirkulationsleitung liefe bei langen Rohrleitungen, die man sehr oft in Einfamilien- und Reihenhäusern zwischen Heizkessel und der jeweiligen Zapfstelle findet, zunächst sehr viel kaltes Wasser, bis endlich das Warmwasser den Hahn erreicht hat. Denn auch bei einer guten Isolierung der Rohre nimmt das Wasser in den Rohren mit der Zeit die Temperatur in der verbauten Wand an. Um hier also den Komfort zu erhöhen und den Wasserverbrauch bis zum Erreichen der Wunschtemperatur zu minimieren, werden Zirkulationsleitungen verwendet.