Alternativen zu Google: Bessere Suchergebnisse mit Spezialsuchmaschinen erzielen

Es muss nicht immer Google sein. Mit Spezialsuchmaschinen wie Tineye oder Wolfram Alpha finden Sie bestimmte Inhalte besser als mit dem Generalisten.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: Billion Photos/Shutterstock.com)

Von
  • Marvin Strathmann
Inhaltsverzeichnis

Wer eine Information, ein Bild, ein Video, Nachrichten oder Kartendaten im Netz finden will, der googlet. Der Marktführer Google hat nicht nur lokale Angebote wie Fireball oder Lycos schon lange hinter sich gelassen, auch Konkurrenten wie Bing oder Yahoo spielen keine große Rolle mehr. In vielen Ländern kommt Google auf einen Marktanteil bei Suchmaschinen von 90 bis 95 Prozent.

Google ist recht gut darin, Inhalte zu finden. Allerdings hat auch der Marktführer Grenzen, er kann ja nicht alles wissen. Mit Spezialsuchmaschinen suchen Sie gezielt in einem bestimmten Bereich, etwa nach Personen, Bildern oder lösen Gleichungen. Wenn Sie wissen, wonach Sie suchen, kommen Sie damit schneller ans Ziel als mit dem Generalisten. Andere Suchmaschinen wiederum schützen die Privatsphäre besser als Google und legen keine Nutzerprofile an.

Wir zeigen Ihnen detailliert, wie Sie Ihre Privatsphäre mit Duckduckgo schützen und trotzdem gute Suchergebnisse erzielen, welche komplett anderen Möglichkeiten die Antwortmaschine Wolfram Alpha bietet und wie Sie mit den Rückwärtssuchen von Tineye, Bing und Google Bilder hochladen und ähnliche Inhalte finden können. Schließlich geben wir Ihnen noch einen kurzen Überblick über die umfassende Welt der vielen Spezialsuchmaschinen und wie Sie die passende Suchmaschine finden.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+