Spiegellose Vollformatkameras unter 2000 Euro: Modelle für Ein- und Umsteiger

Von Canon EOS RP bis Sony A7C: Wir stellen die wichtigsten spiegellosen Einsteigerkameras im Vollformatbereich vor und zeigen Schwächen und Stärken auf.

Lesezeit: 12 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 129 Beiträge

Kompakter: Canons EOS RP gehört zu den günstigsten spiegellosen Vollformatkameras.

Von
  • Christine Bruns
Inhaltsverzeichnis

Wer sich fotografisch weiterentwickeln möchte, tauscht das Smartphone irgendwann gegen eine Kamera, die mit Wechselobjektiven, größeren Sensoren und Sonderfunktionen mehr Möglichkeiten bietet. Doch welche Modelle sind für Einsteiger sinnvoll und bieten Zukunftsperspektiven?

Am Markt selbst dominieren mittlerweile spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor. Die Modellpalette ist hier sehr vielfältig und fächert sich in verschiedene Richtungen auf. Vor allem im Einsteiger-Bereich hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan. Canon, Nikon, Panasonic und Sony wollen so vor allem auch Hobbyfotografen ansprechen, für die Vollformatkameras bisher eher unerschwinglich waren. Die neuen Einsteiger-Vollformate sind daher günstiger. Die Anfangshürde ist dennoch nicht zu unterschätzen, denn die aktuellen Modelle gibt es immer noch nur im vierstelligen Preisbereich.

In der folgenden Übersicht haben wir uns Kamerabodys bis 2000 Euro angesehen. Mit dabei sind Canon, Nikon, Panasonic und Sony. Leica und Zeiss liegen preislich darüber, Fujifilm bietet kein Vollformat an, Pentax keine spiegellosen Kameras. Diese Anbieter haben wir im Überblick nicht einbezogen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+