Menü

Stative: Holz, Aluminium oder Karbon - wer hält besser?

Test und Beratung: Wir haben getestet wie sich Holz, Aluminium und Karbon im Praxiseinsatz unterscheiden. Dazu geben wir Tipps zu Pflege und Reinigung.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Stative sind unerlässliche Hilfsmittel, um unverwackelte Fotos und Videos aufzunehmen. Das typische Fotostativ für unterwegs besteht aus drei Stativbeinen, die an der Spitze von einer Anschlussplatte, auch Stativschulter genannt, mit drei Gelenken zusammengehalten werden. Die Länge der Stativbeine ist durch teleskopartig ineinandersteckende Röhren oder Holzleisten variabel einstellbar. Viele Stative habe eine Mittelsäule, die zusätzlich herausgezogen werden kann. Dank dieser Konstruktion kann man individuell eine angenehme Arbeitshöhe einstellen oder das Stativ für den Transport auf ein handlicheres Maß zusammenschieben.

Mehr Infos

mehr anzeigen

Bei älteren Stativen limitiert häufig eine Mittelspinne die Spreizung der auseinanderstehenden Stativbeine. Das ist auf Böden vorteilhaft, auf denen die Beine wegrutschen können. Mit der Spreizsicherung ist jedoch auch ein fester Spreizwinkel vorgegeben. Bei modernen Stativen verzichten die Hersteller zugunsten der Flexibilität deshalb meist auf diese Mittelspinne.

Die Hersteller setzen bei den Materialien heutzutage auf Holz, Aluminium und Karbon. Ob die spezifischen Eigenschaften und Unterschiede dieser Materialien in der fotografischen Praxis eine Bedeutung haben, soll unser Praxistest zeigen. Dazu haben wir exemplarisch drei Vertreter der Materialklassen gegeneinander antreten lassen:

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+