Steam Link im Eigenbau: Mit dem Raspberry Pi Spiele auf den Fernseher streamen

Wer PC-Spiele auf seinem Fernseher zocken will, muss den Gaming-PC nicht ins Wohnzimmer schleppen – ein Raspi reicht aus.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von
  • Christoph Böttcher
Inhaltsverzeichnis

Als PC-Spieler sitzt man üblicherweise am Schreibtisch, während Konsolenspieler auf der Fernsehcouch entspannen. Um den PC nicht im Wohnzimmer aufbauen zu müssen, entwickelte Valve den Steam Link, zunächst als proprietäre Box, mittlerweile in Form einer App.

Diese streamt das Spielgeschehen über das heimische Netzwerk vom Gaming-Rechner zum TV. Die App gibt es für Android- und iOS-Geräte, sowie einige aktuelle Samsung-Fernseher. Zudem lässt sie sich auf dem Raspberry Pi installieren, sodass man darüber Spiele vom PC auf den Fernseher streamen kann. Das funktioniert mit einem Raspberry Pi 3B, 3B+ oder 4B.

Zunächst muss ein aktuelles Raspberry Pi OS (Download) auf dem Einplatinenrechner installiert sein. Wird der Raspi dafür neu aufgesetzt, verwenden Sie idealerweise die Lite-Version ohne Desktop, da die grafische Oberfläche nicht benötigt wird. Das funktioniert allerdings nur mit einem Raspberry Pi 3B oder 3B+. Auf einem Raspi 4B ließ sich Steam Link nur unter der Desktop-Version (Stand Mai 2020) ausführen. In beiden Versionen installieren Sie Steam Link mit den folgenden Befehlen über die Kommandozeile:

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+