Strom vs. Sprit: Wer fährt günstiger – BMW iX3 oder X3?

BMW iX3 und X3 bieten vier verschiedene Motorenkonzepte auf einer Basis: Diesel, Benziner, PHEV oder E-Antrieb - welcher Antrieb ist am Ende der günstigste?

Lesezeit: 18 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 62 Beiträge

(Bild: BMW)

Von
  • Patrick Bellmer
Inhaltsverzeichnis

Im nachfragestarken Segment der SUVs verkauft BMW mit X3 und iX3 zwei Modelle an, zwischen denen es zahlreiche Parallelen gibt – die bei Antrieben jedoch enden. Der iX3 wirkt außen und im Innenraum wie ein X3, hat aber einen batterieelektrischen Antrieb statt eines Verbrennungsmotors. Welche Variante die im Alltag günstigere ist, zeigt unser Vergleich auf Basis von vier Antriebsvarianten. Dabei beziehen wir uns nicht nur auf den rein finanziellen Aspekt – auch das Thema CO₂ spielt eine Rolle.

Seit Ende 2017 verkauft BMW die dritte Generation des X3 (Baureihe G01). Zunächst gab es ihn nur als Verbrenner, zwei Jahre später folgte mit dem X3 xDrive30e ein Plug-in-Hybrid (Test). Anfang 2021 startete dann der Verkauf des rein elektrisch angetriebenen iX3 (Baureihe G08). Trotz abweichender Baureihenbezeichnung sind beide Modelle technisch in weiten Teilen identisch und teilen sich – unter anderem – mit dem X4, 3er und i4 die CLAR-Plattform (Cluster Architecture). Diese ist für Verbrenner, PHEVs und rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge vorgesehen, womit BMW strategisch ähnlich wie Mercedes-Benz und anders als Audi agiert. Denn während auch Mercedes-Benz eine Plattform für unterschiedliche Antriebskonzepte vorsieht, unterscheidet Audi zwischen Verbrennern und PHEVs auf der einen und E-Autos auf der anderen Seite.

Strom vs. Sprit: Wer fährt günstiger?

Mit 1,89 m sind beide Modelle gleich breit, mit 4,71 m (X3) und 4,73 m (iX3) nahezu gleich lang – der Unterschied ist auf die unterschiedlichen Heckschürzen zurückzuführen. Der Radstand ist mit 2,86 m identisch. Unterschiede gibt es bei Kopffreiheit und Kofferraumvolumen. Erstere ist beim iX3 aufgrund der im Unterboden verbauten Batterie und der sich daraus ergebenden höheren Sitzposition etwas geringer. Mit 510 l ist der Kofferraum kleiner als bei den reinen Benzin- und Diesel-Varianten des X3 – hier stehen 550 l zur Verfügung. Beim PHEV-X3 sind es nur 450 l. Zuladung und zulässige gebremste Anhängelast fallen beim iX3 geringer aus.