Tipp: Ältere Wacom-Tablets am Mac nutzen

Mit inoffiziellen Treibern kann man ältere Wacom-Grafiktabletts – meist wahre Schnäppchen – mit neuen macOS-Versionen weiter betreiben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Frage: Ich habe mir auf eBay-Kleinanzeigen ein Wacom Bamboo Grafiktablet (Model CTH-470) für 17 Euro gekauft. Zu Hause habe ich dann festgestellt, dass der letzte Treiber, der dieses Modell unterstützt, die Version 5.3.7-6 ist, die nur bis 10.12 funktioniert – in neueren Systemen wird das Tablet nicht gefunden.

Mac & i antwortet: Es gibt eine GitHub-Seite mit gepatchten Treibern, die diesen Tablets ein weiteres Leben auf neueren Systemen und Macs bietet. Die Liste der damit weiterhin funktionalen Tablets ist lang! Mein Bamboo lief damit auf einem M1-Mac mini unter macOS 11 Big Sur auf Anhieb.

Mit inoffiziellen Treibern kann man ältere Wacom-Tablets wie das CTH-470 mit neuen macOS-Versionen betreiben.

(Bild: Wacom)

Auf eBay werden haufenweise Tablets zwischen 15 und 30 Euro verkauft, vermutlich auch, weil die Besitzer das Gerät auf den neuen Systemen nicht zum Laufen kriegen. Viele würden das Tablet bestimmt lieber selbst weiter betreiben, als sich für teures Geld ein Neues mit der gleichen Funktionalität zu kaufen. Vielleicht kann dieser Tipp einigen Tablets das Leben retten – auch das ist Umweltschutz.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)