Tipp: Apple Watch LTE – Geld sparen per Familienkonfiguration?

Die Familienkonfiguration erlaubt es erstmals, eine eigene SIM für die Apple Watch zu konfigurieren – ganz ohne iPhone-Laufzeitvertrag. Das hat aber Nachteile.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Sebastian Trepesch

Frage: Mit meinem iPhone nutze ich einen Mobilfunktarif vom Discounter, den ich nicht für meine Apple Watch Cellular einsetzen kann. Spare ich Geld, wenn ich in meiner Uhr über die Familienkonfiguration einen eigenen Tarif verwende, anstatt zur Telekom zu wechseln?

Mac & i antwortet: Über die Familienkonfiguration, die Apple mit watchOS 7 eingeführt hat, können Sie mit der Apple Watch tatsächlich einen anderen Mobilfunktarif als auf dem iPhone nutzen.

Die Angebote sind allerdings spärlich: Laut Apple bieten nur Telekom und Truphone so etwas in Deutschland an. Letzterer verlangt 79 Euro im Jahr, also rund 6,60 Euro im Monat. Zusammen mit Ihrem Discounter-Tarif für das iPhone können Sie preislich also in der Tat unter einem Multi-SIM-Tarif liegen, der für Smartphone und Uhr gilt.

Trotzdem raten wir Ihnen davon ab: Die Familienkonfiguration hat Apple dafür vorgesehen, um eine Watch etwa Kindern oder Großeltern einzurichten, die kein eigenes iPhone haben. Der Watch-Besitzer nutzt eine eigene Apple ID, die Sie über die Familienfreigabe mit dem Konto des Administrators verbinden. Dem kann der Uhrenträger einige persönliche Daten und Funktionen freigeben (darunter die Gesundheitsdaten), umgekehrt darf der iPhone-Besitzer für die Watch zum Beispiel ausgesuchte Kontakte synchronisieren.

Für die Mobilfunkverbindung muss man auf der Apple Watch den iPhone-Tarif verwenden, um alle Funktionen nutzen zu können.

Dagegen gestattet Apple einiges nicht, unter anderem die Aktivitätsdaten zu vereinen, Benachrichtigungen über einen unregelmäßigen Herzrhythmus auf dem iPhone zu empfangen oder Apple Pay auf der Uhr zu nutzen.

Wenn Sie also das iPhone als Familienvater und die Watch als Sohn einrichten, haben Sie zwei unterschiedliche Datensätze und müssen auf interessante Funktionen verzichten.

Somit ist ein Multi-SIM-Tarif der großen Mobilfunkanbieter die bessere Wahl. Telekom und Vodafone verlangen für die Freischaltung eines Smartphone-Tarifs für die Apple Watch rund 5 Euro monatlich, je nach Basistarif.

Außerdem können Sie sich bei 1&1 sowie O2 umsehen. Letzterer bietet die Multi-SIM-Option in den Standardtarifen ohne Aufpreis.

Lesen Sie auch
Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)