Tipp: Falsches Display-Farbprofil am Mac ändern

Störende Namenszusätze bei der Farbprofilauswahl für Bildschirme in macOS werden Sie durch Löschen eines Ordners wieder los.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Wolfgang Kreutz

Frage: Früher hatte ich mal die Software SwitchResX installiert und wieder entfernt. Dennoch steht in der Systemeinstellung "Displays" bei "Farbprofil" noch ein Eintrag mit "SwitchResX" im Namen. Ich habe testweise alle Profile aus /Library/ColorSync/Profiles/Displays gelöscht und macOS hat sogar das Standardprofil nach einem Neustart wiederhergestellt. Dennoch scheint sich SwitchResX da irgendwie eingebrannt zu haben.

Mac & i antwortet: Grundsätzlich handelt es sich hier um ein kosmetisches Problem. Das gewählte Farbprofil funktioniert trotz des veränderten Namens und zeigt exakt dieselben Farben.

Sollte Sie die Benennung aber stören, müssen Sie den Ordner /Library/Displays/Contents/Resources/Overrides löschen. Darin enthaltene Dateien überschreiben die Eigenschaften eines Bildschirmes samt dessen Namen. Das nutzt SwitchResX, um benutzerdefinierte Auflösungen dem System verfügbar zu machen. Nach einem Neustart sollte das Farbprofil den gewohnten Namen zeigen.

Irritierende Namenszusätze bei der Farbprofilauswahl – so wie hier SwitchResX4 – können Sie wieder loswerden.
Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)