Tipp: Microsoft-Teams-Links direkt in der Mac-App öffnen

Ein Dritt-Tool kann der Teams-App in macOS beibringen, auch normale http-Links zu öffnen, die man etwa in einer E-Mail anklickt. Wir zeigen, wie es geht.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Wolfgang Kreutz

Frage: Wenn ich Teams nicht gestartet habe, erhalte ich automatisch Mails mit Hinweisen auf verpasste Chat-Nachrichten. Darin enthalten ist ein Link zum Öffnen von Teams. Leider bringt dieser lediglich Safari auf den Plan und ich muss dort auf "Jetzt starten" klicken, um schließlich die von mir bevorzugte Teams-App zu öffnen. Geht das nicht komfortabler?

Mac & i antwortet: Eigentlich ist hier Microsoft gefragt. Die Entwickler könnten die offizielle Teams-Anwendung so programmieren, dass sie auf bestimmte http-URLs in der E-Mail reagiert. Bislang fehlt das jedoch. Sofern Sie die App OpenIn beispielsweise als Bestandteil des Setapp-Abos besitzen oder Ihnen das Tool zehn Euro wert ist, lässt sich die fehlende Integration jedoch nachrüsten.

Mit OpenIn können Sie mehrere Browser, Mail-Programme und Telefonie-Apps parallel nutzen und mit jedem Klick auf einen Link komfortabel entscheiden, in welchem Programm dieser geöffnet werden soll. Außerdem lassen sich Regeln einrichten, sodass bestimmte URLs etwa immer in Firefox laden, andere aber in Safari.

Mit dem Tool OpenIn bringen Sie der Teams-App bei, normale http-Links zu öffnen.

Diese Funktion können Sie auch für Teams nutzen. Öffnen Sie OpenIn und wechseln links in der Seitenleiste in die Kategorie "Browser". Fügen Sie über den Button "Add app" und dem Menübefehl "Browse" die Anwendung "Microsoft Teams" hinzu. In der rechts stehenden Konfiguration steht zunächst der Hinweis "This application does not support https:// scheme", was im Prinzip besagt, dass Teams kein Browser ist, der normale Weblinks akzeptiert.

Allerdings versteht die Teams-App das URL Scheme "msteams:". Aktivieren Sie also die Option "Rewrite URL" und klicken im nun eingeblendeten Abschnitt auf "Examples". Wählen Sie in dem Menü "Change Scheme (Protocol) to msteams". Damit fügen Sie "url.protocol = "msteams"" in das weiße Eingabefeld ein. Dabei handelt es sich um eine simple JavaScript-Anweisung, die den Protokoll-Teil einer URL von "https" auf "msteams" ändert. Wenn Sie von jetzt an https-Links mit der Teams-App öffnen, schreibt OpenIn sie so um, dass Teams sie versteht.

Sie müssen aber noch dafür sorgen, dass die entscheidenden URLs aus der Mail direkt an Teams geschickt werden. Wechseln Sie dazu vom Reiter "Apps" zu "Rules". Fügen Sie über "Add Rule" eine neue Regel hinzu. Klicken Sie rechts auf "Add Domain Rule" und geben dort "https://teams.microsoft.com/*" ein. Nun fühlt sich die Regel für alle URLs zuständig, die mit diesem Text beginnen. Das Sternchen steht als Platzhaltersymbol für beliebigen Text, der hinter dem Schrägstrich stehen darf.

Eine Regel in OpenIn kümmert sich darum, dass bestimmte URLs automatisch an Teams weitergereicht werden.

Stellen Sie die Option "Use applications" auf "Selected" um und kreuzen neben "Microsoft Teams" die Checkbox an. Damit öffnen schließlich Links wie "In Teams antworten" innerhalb einer E-Mail direkt die Teams-App. Wenn Sie in der Regel weitere Browser ankreuzen, blendet OpenIn stets ein Auswahlmenü ein, über das Sie selbst entscheiden, womit Sie den jeweiligen Link öffnen möchten.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)