Tipp: Passwörter aus iCloud-Schlüsselbund ausdrucken

Über einen Umweg ist es möglich, einzelne oder alle Passwörter aus dem Apple-Schlüsselbund auszudrucken – am Mac.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Wolfgang Reszel

Frage: Ich überlege, auf Apples integrierte Passwort-Verwaltung umzusteigen. Ich habe allerdings keine Funktion entdeckt, um alle Passwörter aus dem iCloud-Schlüsselbund auszudrucken. Ich möchte mir gerne ein physikalisches Backup in den Tresor legen. Habe ich etwas übersehen oder gibt es einen Trick?

Mac & i antwortet: An eine Druckfunktion hat Apple in der Tat nicht gedacht. Allerdings können Sie seit macOS 12 Monterey und Safari 15 ab macOS 10.15 einzelne oder alle Passwörter exportieren. Öffnen Sie dazu die Passwort-Verwaltung und klicken unterhalb der Account-Liste auf den Button mit den drei Punkten. Speichern Sie mittels "Alle Passwörter exportieren" die Datei "Passwörter.csv" in einen Ordner. Da die CSV-Datei alle Passwörter im Klartext enthält, sollten Sie sie möglichst nicht in einem Ordner sichern, der per Cloud synchronisiert wird.

Über den Umweg der Export-Funktionen können Sie Ihre Passwörter für den Tresor ausdrucken.

Öffnen Sie die Datei nun mit Apples Tabellenkalkulation Numbers, die Sie kostenlos im App Store erhalten. Im Prinzip können Sie die geöffnete Tabelle direkt mit Cmd + P ausdrucken. Bei besonders breit laufenden Spalten erhalten Sie dann aber eine sehr kleine Schrift, weil Numbers versucht, die Tabelle papiersparend unterzubringen.

Wählen Sie deshalb zunächst mit Cmd + A alle Zellen der Tabelle aus und aktivieren in der rechten Format-Seitenleiste im Reiter "Text" die Option "Textumbruch in Zelle". Nun lassen sich die einzelnen Spalten über die Trennlinien zwischen den Spaltenüberschriften A, B, C, E und F mit der Maus verkleinern. Passt ein Text dann nicht mehr in eine Zelle, vergrößert sich diese automatisch und der Text bricht entsprechend um. Mit einer schmaleren Schriftart wie "Arial Narrow" passt zudem mehr in eine Zeile und Sie sparen damit möglicherweise einige Blätter Papier.

Prüfen Sie in der Druckvorschau (Cmd + P), ob die Schrift groß genug ist. Als Anhaltspunkt dient hier der Wert bei "Inhaltsskalierung". Standardmäßig verwendet Numbers bei importierten CSV-Dateien nämlich die Schriftgröße 10. Mit einer Skalierung von beispielsweise "50 %" erhalten Sie also im Ausdruck die Schriftgröße 5 Punkt. Dann müssten Sie eine Lupe mit in den Tresor legen. Es empfiehlt sich, gegebenenfalls das Querformat zu verwenden. Verringern Sie auch die Seitenränder in der Druckansicht, etwa auf "1 cm". Damit Sie die Inhalte der Zellen besser zuordnen können, sollten Sie noch die Einstellung "Tabellentitel wiederholen" aktivieren. Damit stehen die Spaltenüberschriften auf jeder Seite und nicht nur auf Seite 1.

Passt alles, klicken Sie auf den Drucken-Button. Es erscheint der Drucken-Dialog des Systems, wo Sie für Testdrucke auch die auszudruckenden Seiten beschränken können.

Nach dem Ausdrucken sollten Sie die Datei "Passwörter.csv" sicherheitshalber wieder löschen. Umgehen Sie dabei am besten den Papierkorb, indem Sie die Datei im Finder auswählen, die Option-Taste gedrückt halten und im Ablage-Menü "Sofort löschen" ausführen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)