Tipp: Streaming mit Fritzbox optimieren

Bestimmte Dienste oder Geräte lassen sich bei der Bandbreite im Heimnetz priorisieren. Möglich ist das über die Bedienoberfläche der FritzBox.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Johannes Schuster

Frage: Bei Videokonferenzen oder dem Chat mit eingeschalteter Kamera zum Beispiel per Skype nerven mich immer wieder Ruckler und Tonausfälle. Wie kann ich dem verwendeten Programm mehr Bandbreite in meinem WLAN zuweisen?

Mac & i antwortet: Sie können Anwendungen und Geräten in Ihrem heimischen Netzwerk oftmals Vorrang einräumen und zwar in der Bedienoberfläche des Routers. Wir haben das mit einer FritzBox 6660 Cable ausprobiert. Die einfachste Variante besteht darin, dem von Ihnen benutzten Endgerät eine generelle Priorisierung einzuräumen.

Öffnen Sie dazu einen Browser auf dem betroffenen Mac und tippen die URL "fritz.box" und das Passwort ein. Klicken Sie dann in der linken Spalte der Oberfläche auf "Heimnetz > Netzwerk" und den Bleistift neben Ihrem Gerätenamen. Setzen Sie dann einen Haken bei "Dieses Gerät priorisieren" und bestätigen mit "OK".

Etwas komplizierter wird es, wenn Sie bestimmten Programmen wie etwa Zoom. Netflix oder Spielen unabhängig vom Endgerät Vorrang einräumen wollen. Klicken Sie dazu in der Bedienoberfläche auf "Internet > Filter > Listen > Netzwerkanwendungen > Netzwerkanwendung hinzufügen". Schreiben Sie dann in Ihrem Fall "Skype" in das Feld "Netzwerkanwendung" und klicken auf "Neues Protokoll". Wählen Sie dann "TCP", belassen die Angabe der Ports auf "beliebig", wenn Ihnen diese nicht bekannt sind, und klicken "OK". Wiederholen Sie das Ganze für UDP. Welche Protokolle und welche Ports eine Anwendung üblicherweise verwendet, können Sie googeln oder zum Beispiel auf der Seite www.portforward.com erfahren.

Um eine bestimmte Anwendung (oder ein Endgerät) bei der Bandbreite im Heimnetz zu priorisieren, verwenden Sie die Bedienoberfläche der FritzBox.

Wollen Sie einer Anwendung nur auf einem bestimmten Gerät Vorrang einräumen, klicken Sie auf "Internet > Filter > Reiter: Priorisierung > Priorisierte Anwendungen > Neue Regel" und wählen dann Ihr Gerät und die von Ihnen (wie oben gezeigt) erstelle Anwendung aus. Als Voraussetzung für die Einstellung müssen Sie den Mac von einem möglicherweise benutzten VPN trennen, da Sie sonst Ihren eigenen Router nicht erreichen. Die FritzBox darf nicht als Mesh Repeater konfiguriert sein, aber als Mesh Master. Das Ganze funktioniert weder im Gastnetz noch mit IPv6 und nur mit TCP sowie UDP.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)