Tipp: iPhone wechselt WLAN nicht

Das iPhone wechselt nicht automatisch in ein WLAN mit besserem Empfang. Ist das nicht erwünscht, helfen Anpassungen des heimischen Netzwerks.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Frage: Ich habe zu Hause mehrere WLANs. Mein iPhone bucht sich allerdings immer im ersten erreichbaren Netz ein und wechselt auch nicht, selbst wenn andere Hotspots besseren Empfang bieten. Gibt es eine Möglichkeit, ein favorisiertes Netz oder einen regelmäßigen Check nach einem besseren WLAN einzuschalten?

Das iPhone wechselt nicht automatisch in ein WLAN mit besserem Empfang. Meist ist dieses Verhalten erwünscht.

Mac & i antwortet: Dieses Verhalten des iPhones ist oftmals sinnvoll, etwa weil man gerade etwas streamt und durch den Wechsel des Netzwerks eine Unterbrechung entstehen würde.

Um in ein anderes Netzwerk zu wechseln, müssen Sie händisch vorgehen. Sollten Ihre Hotspots zum gleichen Basis-Netzwerk mit einem gemeinsamen DHCP-Adressraum gehören, empfiehlt es sich, diese unter dem gleichen WLAN-Namen (SSID) laufen zu lassen und noch besser zu einem MESH-Netzwerk zusammenzufassen (siehe auch 20 Fritz-Tipps: Wie Sie mit Mesh, Apps & Co. Ihr WLAN verbessern).

Das macht es dem iPhone (oder auch iPad) wesentlich leichter, von einem Hotspot zum nächsten zu wechseln, insbesondere, wenn jeder Router und Repeater die WLAN-Standards 802.11k/r/v beherrscht.

Der 802.11k-Standard, den iPhones seit dem 4s unterstützen, erzeugt eine Kanalliste und beschleunigt damit für die Geräte die Suche nach infrage kommenden Zugangspunkten. Sobald die Signalstärke der aktuellen Basisstation abnimmt, sucht das Gerät in der Liste nach einer anderen. Bei 802.11r wird die Authentifizierung durch vorherige Speicherung des Schlüssels auf allen Geräten (Preshared Keys, PSK) beschleunigt. Voraussetzung ist iOS 10 und ein iPhone ab 4s. Mit 802.11v (ab iPhone 5c) verbessern sich zudem der Multicast-Datenverkehr und die Batterielaufzeiten der Endgeräte.

(lbe)