Touch-Steuerung für Raspi selber programmieren

Ein personalisiertes Touch-Interface mit einem Raspi zu entwickeln ist eine ungemeine Erleichterung für die Bedienung von Programmen mit grafischer Oberfläche.

Lesezeit: 11 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge
Von
Inhaltsverzeichnis

Es gibt viele Möglichkeiten eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) zu gestalten. Eine Variante stelle ich hier vor. Ein Hinweis vorab: Die Aussage "Eine der vielen Möglichkeiten" gilt für die meisten Punkte auf den nächsten Seiten, da es nicht den einen perfekten Weg gibt.

Die Qual der Wahl beginnt schon bei der Auswahl der Hardware. Statte ich meinen Raspberry Pi mit einem eigenen Touchscreen aus? Steuere ich ihn über ein Webinterface oder über eine eigene App auf dem Smartphone? Ein Touchscreen hat den Vorteil, dass man den Raspberry Pi unabhängig von zusätzlicher Hard- und Software bedienen kann.

Eine App ist charmant: Sie macht nicht nur zusätzliche Hardware überflüssig, Geräte wie Smartphones und Tablets sind auf Touchsteuerung optimiert.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+