Ungewollte Netzwerkdrucker

Häufig werden unter Linux fremde Netzwerkdrucker angezeigt. Wenn man diese entfernt sind sie sofort wieder da. Wie löscht man sie längerfristig?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

An meinem PC bekomme ich unter Linux immer wieder fremde Netzwerkdrucker angezeigt, die ich nicht eingerichtet habe. Das passiert besonders häufig in Netzen mit Apple-Rechnern. Wenn ich die Drucker entferne, sind sie sofort wieder da. Wie werde ich die ungebetenen Gäste dauerhaft los und woher kommen sie?

Verantwortlich für das Erscheinen der Drucker ist der Netzwerkdienst Avahi. Er sucht automatisch im lokalen Netz nach Geräten und Diensten, darunter auch Drucker. Eine kleine Konfigurationsänderung in der Datei /etc/avahi/avahi-daemon.conf löst das Problem. Fügen Sie dort im Abschnitt [Server] die Zeile enable-dbus=no ein. Anschließend starten Sie den Avahi-Daemon mittels sudo systemctl restart avahi-daemon neu. Danach sollten Sie keine fremden Drucker mehr sehen. Leider führt die Änderung dazu, dass es merklich länger dauert, bis Druckdialoge erscheinen. Alternativ können Sie Avahi auch mittels

sudo systemctl disable avahi-daemon

sudo systemctl stop avahi-daemon

komplett abschalten. Dann erscheinen die Druckdialoge sofort und die Drucker sind weg. Die Auflösung von Multicast-DNS und das automatische Finden von Netzwerkdiensten funktionieren dann aber möglicherweise nicht mehr zuverlässig.

(mls)