Anleitung: Universalen Fräs- und Sägetisch selbst bauen

Wir zeigen den Umbau einer normalen Tischkreissäge in eine Fräs-/Säge-Kombination – eine willkommene Lösung zum Platzproblem in vielen Bastelräumen.

Lesezeit: 6 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Manchmal beginnt ein spannendes Projekt einfach mit einem Wutanfall: Da schiebe ich ein teures Stück Multiplex-Platte über meine Tischkreissäge, und das Resultat ist ein total ausgefranster Schnitt. Am Sägeblatt liegt es nicht, wohl aber an der Kreissäge selbst: Sie eiert sichtbar vor sich hin. Alle Versuche, das Teil sauber nachzujustieren, scheitern und wieder einmal verwandelt die Säge ein gutes Stück Holz in einen Fall für den Mülleimer – Mist!

Kurzentschlossen begebe ich mich auf die Suche nach einer neuen Säge. Doch wirklich gute Formatkreissägen kosten einige Tausender und sind zudem viel zu groß für meine kleine Werkstatt. Da stolpere ich über einen interessanten Kompromiss: Bei Amazon gibt es die Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC im Sonderangebot für knapp 650 Euro inklusive Anlieferung. Klar, das ist keine echte Formatkreissäge, doch die GTS 10 XC bietet mit einem ausziehbaren Sägetisch (108 × 112cm) eine erfreulich große Arbeitsfläche. Auch längere Werkstücke sind dank einer ebenfalls ausziehbaren Stütze gut zu bearbeiten. Der Schiebeschlitten links vom Sägeblatt kann zwar von der Größe her nicht mit dem meiner Schrott-Säge mithalten, doch wenigstens läuft er absolut parallel zum Sägeblatt.

Für die Säge gibt es von Bosch verschiedene leichte, zusammenklappbare Untergestelle. Die sind zwar praktisch für den mobilen Einsatz, doch dafür ist die GTS 10 XC eigentlich viel zu massiv. Damit war das erste Bauprojekt gleich beschlossen: Ein Untertisch für die Säge muss her – mit Schubladen fürs Zubehör und mit soliden Rollen darunter. Aber da war noch mehr drin: Wenn man bei der Säge die Tischverbreiterung ausfährt, entsteht ein 31 × 59cm großer Ausschnitt. Der muss sich doch sinnvoll nutzen lassen: Warum nicht den ohnehin vorhandenen Sägetisch auch als Frästisch nutzen? Der freie Ausschnitt bot sich dafür geradezu an!

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+