Fotobücher planen und gestalten: Vorbereitung, Layout, Anbieter

Erinnerungen zum Blättern: Fotobücher können mehr als klassische Fotoalben. Die Möglichkeiten für Gestaltung und Layout sind enorm. Wir sorgen für Durchblick.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Christine Bruns
Inhaltsverzeichnis

Mit Fotobüchern holen wir unsere Bilder von Festplatte und Speicherkarte und erschaffen Erinnerungen zum Durchblättern. Die persönlichen Einzelstücke können Sie in vielen Formaten und Erscheinungsformen selbst gestalten. Dabei haben sich die Druckdienstleister in den vergangenen Jahren einiges einfallen lassen, um die Hürden stundenlangen Layoutens für den Kunden so gering wie möglich zu halten. Vorgefertigte Buchdesigns, die automatisch mit Bildern befüllt werden, schicke Vorlagen für Einzelseiten, Hintergründe, Sticker oder Rahmen für Fotos – jeder kann seine Fantasie voll ausleben oder sich helfen lassen, um Zeit zu sparen.

Im Artikel erklären wir, wie Sie Ihr Fotobuchprojekt sinnvoll strukturieren. Sie erhalten Tipps zur Gestaltung und erfahren, wie die Software der meisten Dienstleister aufgebaut ist und welche Alternativen es gibt. Am Ende des Artikels stellen wir einige Dienstleister und deren Produktpalette vor.

Dabei haben wir uns auf elf Anbieter konzentriert, die mit sehr günstigen Angeboten locken, dazu solche, die den Durchschnitt im Konsumentenbereich abbilden, und einige, die zusätzlich Angebote für anspruchsvolle Kunden oder Professionals bieten.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+