Menü

Vue.js-Tutorial, Teil 3: Externe Ressourcen und TypeScript

Der letzte Teil des Vue.js-Tutorials beschreibt den Zugriff des JavaScript-Webframeworks auf externe Ressourcen, den Einsatz von TypeScript und sein Ökosystem.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Mit fortschreitender Entwicklung einer Vue-Anwendung entstehen Komponenten, die einander zwar stark ähneln, sich jedoch zu sehr unterscheiden, als dass sie sich einfach zu einer verschmelzen ließen. Für diese Situation stellt Vue sogenannte Mixins zur Verfügung. Ein Mixin umfasst eine einzelne Funktion, die in verschiedenen Komponenten der Anwendung zum Einsatz kommen kann.

Dieser Ansatz lässt sich mit einem funktionalen Stil vergleichen, weil er die "Moving Parts" verringert. Damit sind die Teile des Codes gemeint, die ihn komplexer machen: Abfragen, Bedingungen, Entscheidungen im Allgemeinen. Das unterscheidet Mixins von der objektorientierten Programmierung, die darauf zielt, solche Teile zu kapseln.

Vue.js-Tutorial

mehr anzeigen

Ein gut implementiertes Mixin ändert weder Zustände noch Daten außerhalb seines eigenen Geltungsbereichs. Weil es bei identischen Eingaben immer dasselbe Ergebnis erzeugt, ist es deterministisch.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+