Wie man zum Wikipedia-Autor wird

Das Online-Lexikon hat längst die größten Enzyklopädien überholt. Und mitmachen darf dabei jeder. Wir zeigen, wie man sein Wissen teilt.

Lesezeit: 28 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 97 Beiträge
,
Von
  • Peter Wuttke
Inhaltsverzeichnis

Wikipedia wirkt gewaltig: Es gibt sie in mehr als 300 Sprachen; die deutsche Version besteht aus mehr als 2,7 Millionen Artikeln, die englischsprachige kommt auf über 6,5 Millionen. Wer etwas nachschlagen möchte, nimmt kaum noch einen Brockhaus-Band aus dem Bücherschrank. Stattdessen greifen die meisten Menschen zum Mobiltelefon oder Notebook und tippen ihre Frage in die Suchmaschine. Die antwortet häufig mit Wikipedia – sofort und kostenfrei.

Mehr zum Thema iPhone 14

Das Online-Lexikon ist nicht statisch, sondern wächst jeden Tag, denn so manch ein Nutzer vermisst den Eintrag über sein Unternehmen, über seine Schule, seinen Urlaubsort oder sich selbst. In diesem Workshop zeigen wir, wie Sie eine solche Lücke füllen. Sie sind dann nicht mehr nur Suchender oder Leser. Sie entwickeln sich in 14 Schritten zum Autor im größten digitalen Wissensprojekt.

kurz & knapp

  • Die Wikipedia ist das größte Wissensprojekt der Welt.
  • Jedermann kann Artikel dafür schreiben und andere verbessern.
  • Man muss sich an Standards halten, zum Beispiel sachlich neutral formulieren, den enzyklopädischen Stil einhalten.
  • Jeder neue Artikel muss den Kriterien zur Relevanz entsprechen.
  • Das beauftragte (bezahlte) Schreiben ist erlaubt, wird aber kritisch beobachtet.

Wer öfter etwas zur Wikipedia beitragen möchte, sollte sich ein Benutzerkonto anlegen. Es hat viele Vorteile. Sie erhalten beispielsweise automatisch Hinweise für Ihre ersten Schritte in der Wikipedia. Andere Wikipedia-Autoren, Wikipedianer genannt, können über Ihr Benutzerkonto mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um Ihnen zu helfen. Umgekehrt geht es auch: Sie können andere gezielt fragen und sind ansprechbar. Sie dürfen zudem eine Reihe von Arbeitsseiten, auch "Unterseiten" genannt, anlegen.