Menü

Windows 10: Backups mit Bordmitteln erstellen

Wer seine Dateien auf einem Windows-PC absichern will, muss kein Programm installieren. Auch mit Bordmitteln kommen Sie zum Backup.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 73 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Mehr zu Backups

Festplatte kaputt, Laptop gestohlen, Verschlüsselungstrojaner eingefangen – es gibt genug Gründe, seine Daten regelmäßig zu sichern. Aber viele Nutzer vernachlässigen es, ein Backup einzurichten. Im Ernstfall gehen so wichtige Dateien verloren, vom finalen Entwurf der Masterarbeit bis zu gespeicherten Babyfotos.

Windows-Nutzer müssten nicht einmal ein neues Programm installieren, um ein Backup samt komfortabler Wiederherstellungsfunktion einzurichten. Der Dateiversionsverlauf ist bereits installiert und tut genau das, was im Namen steht: Einen Verlauf von verschiedenen Versionen von Dateien anzulegen – also ein Backup in verschiedenen Versionen zu erstellen. Sie benötigen nur ein externes Laufwerk, um mit der Sicherung zu beginnen, etwa einen USB-Stick.

Den Dateiversionsverlauf einzurichten ist nicht gerade selbsterklärend, aber mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung sichern Sie Ihre Daten und erstellen über die Aufgabenplanung automatisierte Backups nach Ihren eigenen Vorgaben.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs

* Der Zugriff auf Artikel, die aufgrund ihres Alters zum Archiv zählen, ist nur den Plus-Abonnenten der Magazine vorbehalten

Jetzt heise+ abonnieren Mehr Informationen zu heise+