Windows 10: Schnellstart deaktivieren

Ich habe Linux parallel zu Windows installiert und möchte nun den Windows-Schnellstart aktivieren. Wie gehe ich dabei vor?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Axel Vahldiek

Sie beschrieben in c’t 9/2019 ab Seite 20, wie man Linux-Distributionen parallel neben Windows installiert und dass man währenddessen sicherheitshalber unter Windows den Schnellstart deaktiviert. Im betreffenden Optionsfenster finde ich jedoch gar keine Option "Schnellstart aktivieren", um sie auszuschalten.

Als "Schnellstart" bezeichnet Windows Folgendes: Es beendet beim Herunterfahren zwar alle Anwendungen, legt sich selbst aber nur schlafen. So braucht es beim nächsten Einschalten des PCs nur aufzuwachen und startet somit spürbar schneller. Der Schnellstart ist also eine Variante des Ruhezustands (Hibernate). Und wie beim echten Ruhezustand, bei dem auch die Anwendungen schlafen, sollte der PC beim Aufwachen in genau demselben Zustand sein wie beim Einschlafen. Denn sonst droht Datenverlust, weil das aufwachende Betriebssystem damit rechnet, dass sich an den eingebundenen Dateisystemen nichts geändert hat. Genau das kann aber passieren, wenn Sie zwischenzeitlich ein parallel installiertes Betriebssystem starten, daher unsere Empfehlung zum Deaktivieren des Schnellstarts.

Dass das bei Ihnen nicht geht, liegt vermutlich daran, dass der Ruhezustand bereits vollständig deaktiviert ist. Ohne die Ruhezustandsfunktion gibt es nämlich auch keinen Schnellstart. Ärgerlicherweise zeigt Windows in diesem Fall die Schnellstart-Optionen unter "Energieoptionen/zusätzliche Energieeinstellungen/Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern passieren soll" und nach Klick auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar" gar nicht erst an. Den aktuellen Status von Ruhezustand und Schnellstart können Sie in einer Eingabeaufforderung nachprüfen, und zwar mit dem Befehl powercfg /a. In Ihrem konkreten Fall gibt es für Sie nichts zu tun: Ohne Schalter ist der Schnellstart ohnehin bereits deaktiviert. Falls Sie sich umentscheiden: Den Ruhezustand können Sie ebenfalls in einer Eingabeaufforderung (die dann aber Admin-Rechte braucht) mit powercfg /h on sowie powercfg /h off ein- und ausschalten.

Die Schnellstart-Option steht in den Energieeinstellungen von Windows 10 nur dann zur Verfügung, wenn der Ruhezustand aktiviert ist. Ist er das nicht, ist der Schnellstart automatisch abgeschaltet.

(axv)