Zentralen fürs Smart Home: Home Assistant Blue und Amazon Echo im Vergleich

Beide steuern smarte Komponenten verschiedener Anbieter: Doch für wen eignen sich die gegensätzlichen Universal-Zentralen Amazon Echo und Home Assistant Blue?

Lesezeit: 25 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Berti Bolbow-Lehradt)

Von
  • Berti Kolbow-Lehradt
Inhaltsverzeichnis

Wer nach dem Einstieg mit einzelnen Komponenten am Konzept eines Smart Home Gefallen findet, stößt schnell auf eine Frage: Wie lässt sich Zubehör verschiedener Produktkategorien und Hersteller am besten verwalten, ohne mit diversen Apps zu jonglieren? Eine Antwort können universelle Schaltzentralen sein, die per Cloud und Funktechnik viele Hersteller und Komponenten in einem System vereinen. Wie unterschiedlich dieser Ansatz ausfallen kann, zeigen Amazons Echo-Modelle mit integriertem ZigBee-Hub und Alexa im Hintergrund sowie die Komplettlösung Home Assistant Blue auf Basis der Open-Source-Software Home Assistant.

heise online Smart Home 1/21

Hintergrundbeleuchtung in der Küche oder dezente Beleuchtung für den Garten gefällig? Mit smarten Leuchtmitteln ist das leicht umzusetzen und dieses heise online special zeigt Ihnen wie's geht: Im neuen heise online special steht das Thema smarte Beleuchtung im Fokus. Wir sagen Ihnen, welche Möglichkeiten smartes Licht bietet und wie Sie die richtige LED-Lampe finden. In mehreren Vergleichstests stellen wir Ihnen Lichtsysteme und LED-Lampen für die gängigen E14- und E27-Fassungen vor. Auch für smartes Licht im Garten und auf der Terrasse liefert das Special alle nötigen Informationen.

Während Amazon die proprietäre, bequeme Lösung bietet, die allerdings weitestgehend auf die eigene Cloud angewiesen ist, wird Home Assistant von Enthusiasten vorangetrieben und kommt auf Wunsch ohne eigene Cloud aus. Dennoch gibt es einige Überschneidungen. Dazu gehört, dass Sie mit beiden Systemen smarte Komponenten manuell oder automatisiert steuern können.

Smart Home mit Amazon Alexa und Home Assistant

Vor diesem Hintergrund zeigen wir auf, wie stark sich der Bedienkomfort des Home Assistant durch das "Blue"-Prinzip an eine Publikumslösung wie Echo im Zusammenspiel mit Alexa angenähert hat. Inwiefern lässt sich der Aufpreis für das vorkonfektionierte Komplettpaket rechtfertigen? Wie viel Gestaltungsspielraum bietet Amazons stärker geführter Bedienansatz im Vergleich zu dem offenen Bastelprojekt? Wie leicht lassen sich damit Komponenten der Wahl im Heimnetz und aus der Ferne steuern, automatisieren und verwalten? Wie schnell findet sich eine Lösung, wenn Sie einmal nicht weiterkommen? Und wie pflegeleicht sind die Systeme eigentlich?

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+