iOS 14 im Einsatz: Die nützlichsten Tipps zu den Neuerungen

Flexible Homescreens, mehr Schutz und versteckte Detailverbesserungen machen iPhones und iPads leistungsfähiger. So holen Sie alles aus den Neuerungen heraus.

Lesezeit: 12 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von
  • Leo Becker
Inhaltsverzeichnis

iOS 14 bringt mehr Flexibilität denn je, das reicht von Widgets auf dem Homescreen bis zur Änderung des Standard-Browsers. Auch bei den prominent von Apple gezeigten Neuerungen gibt es viele versteckte Detailfunktionen – ebenso wie in vielen weiteren Teilen der neuen Betriebssystemversion. Wir zeigen in 24 Tipps, wo die Funktionen stecken und was Sie damit machen können.

Im Konfigurator suchen Sie die neuen Widgets für den Homescreen aus.

Drücken Sie auf dem Homescreen an eine beliebige Stelle zwischen den App-Icons und lassen Sie die Fingerspitze kurz aufliegen, um den "Jiggle"-Modus mit den wackelnden App-Icons zu aktivieren.

Am besten klappt das in dem freien Bereich über dem Dock. Halten Sie alternativ ein beliebiges App-Icon kurz gedrückt, bis das Schnellaktionen-Menü aufklappt. Wählen Sie dort "Home-Bildschirm bearbeiten", auch das aktiviert den Wackelmodus.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+