iPhone-Akku selbst tauschen: Apples Self-Service-Reparatur ausprobiert

Apple bietet erstmals Originalersatzteile, Anleitungen und Tools an, um bestimmte Macs und iPhones selbst zu reparieren. Doch wie gut funktioniert das?

Lesezeit: 20 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
, Apple

(Bild: Apple)

Von
  • Holger Zelder
Inhaltsverzeichnis

Wer in der Vergangenheit ein Original-Ersatzteil für sein iPhone oder den Mac kaufen wollte, wurde freundlich abgewiesen: Apples eigene Stores sowie die Vertragswerkstätten boten die Teile nur in Verbindung mit dem Einbau an. Wer selbst schrauben wollte, musste sich mit Nachbauten von Drittanbietern oder ausgemusterten Gebrauchtteilen von Bastlern begnügen.

Mehr zu iPhone und iOS 16

Apple hat seine Haltung – auch durch Druck aus der Politik – inzwischen überdacht, wohl, um dem Recht auf Reparatur zuvorzukommen. Nachdem seit 2019 bereits freie Werkstätten Ersatzteile bei Apple bestellen dürfen, kündigte der Konzern Ende 2021 das so genannte Self Service Repair Program an: Darin stellt Apple zum einen Reparaturanleitungen für ausgewählte Geräte zum freien Download bereit. Zum anderen können bastelfreudige Kunden Ersatzteile und sogar Spezialwerkzeug von Apple ordern. Nachdem das lange nur in den USA möglich war, wird es seit Dezember 2022 auch in acht europäischen Ländern angeboten, darunter in Deutschland.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Über die Seite www.selfservicerepair.eu gelangt man zum Reparaturportal. Den Webshop für Ersatzteile und Werkzeug betreibt jedoch nicht Apple direkt, sondern die Firma Service Parts Or Tools (kurz: Spot). Der Store sieht auch nicht aus wie eine typische Apple-Seite. Die Handbücher mit Reparaturanleitungen befinden sich im Support-Bereich der Apple-Webseite, sind aber über den Webshop verlinkt.