Menü

macOS 10.15, iOS 13 und iPadOS 13: Mac und iDevices per Sprache bedienen

Dank Apples neuer Sprachsteuerung lassen sich die Systeme detailliert durch gesprochene Kommandos steuern – weitaus umfangreicher als mit Siri. Wir zeigen wie.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Es muss nicht immer Siri sein. macOS und iOS/iPadOS liefern in den neuen Versionen zahlreiche tolle Funktionen mit, die es erlauben, ein Gerät per Sprache zu kontrollieren. Mit wenig Aufwand erstellen Sie sogar eigene Befehle und rufen Arbeitsabläufe auf. Damit wird die Sprachsteuerung auch für Menschen ohne Behinderung spannend, obwohl sie ursprünglich als Hilfsmittel zur Barrierefreiheit implementiert wurde.

Die Sprachsteuerung aktivieren Sie im gleichnamigen Bereich in den Bedienungshilfen, die Sie wiederum über die Systemeinstellungen erreichen. Hier wählen Sie außerdem Ihre bevorzugte Sprache und beim Mac zusätzlich die Audioquelle, beispielsweise das eingebaute Mikrofon.

Die von Apple vordefinierten Sprachbefehle lassen sich in den Bedienungshilfen anzeigen.

Auf welche Befehle die Sprachsteuerung reagiert, erfahren Sie, wenn Sie beim Mac auf die Schaltfläche "Befehle …" klicken oder unter iOS/iPadOS auf "Befehle anpassen" tippen. Die von Apple vordefinierten Befehle folgen einer festen Logik: Zunächst wird das Objekt benannt, dann die Aktion. Um Pages zu öffnen, sagt man also "Pages öffnen" und um ein Fenster zu schließen "Fenster schließen". Sowohl Mac als auch iOS/iPadOS zeigen Ihnen an, wenn sie einen Befehl erkannt haben; Sie können zusätzlich einen Signalton abspielen lassen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+