Menü

macOS Catalina: Upgrade vorbereiten, Funktionen ausreizen

In macOS 10.15 hat Apple nicht nur alte Zöpfe abgeschnitten. Wir zeigen, wie Sie sich auf die Installation vorbereiten und von den neuen Funktionen profitieren.

Lesezeit: 13 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Die Installation von macOS 10.15 Catalina sollte gut geplant sein. Denn nach dem Upgrade lassen sich 32-Bit-Apps nicht mehr ausführen und auch andere Programme können Probleme bereiten. Zudem kann ein Upgrade in seltenen Fällen in die Hose gehen. Beherzigen Sie deshalb folgende Tipps.

Obwohl Sie generell nicht auf eine regelmäßige Datensicherung verzichten sollten, möchten wir noch einmal betonen, wie wichtig ein aktuelles Backup vor einem System-Upgrade ist. Neben der einfach einzurichtenden Time Machine empfehlen wir, ein bootbares Duplikat von macOS zu erstellen. So können Sie im Ernstfall schnell wieder zum alten Zustand zurückkehren oder direkt vom Backup starten und weiterarbeiten. Bei Time Machine ist die Rückkehr auf den alten Stand ein recht langwieriger Prozess.

Mit Bordmitteln gelingt das Erstellen eines sogenannten System-Klons nur im Recovery-Modus. Starten Sie Ihren Mac neu und halten dabei die Tastenkombination Cmd+R gedrückt. Das Booten dieses Minimalsystems dauert etwas länger als gewöhnlich.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+